Poltern

Poltern ist eine Störung der Sprech- und Sprachwahrnehmung ...

welche sich oft durch schnelles, unrhythmisches, sporadisches, unorganisiertes und häufig nicht verständliches Sprechen auszeichnet. Während eine zu schnelle Sprechgeschwindigkeit (Tachylalie) nicht zwingend als Teilsymptom des Polterns zu beobachten ist, zeichnet sich das Poltern immer durch Störungen in der sprachlichen Formulierung der gesprochenen Sätze aus.

Menschen die an Poltern leiden, verwirren Ihre Zuhörer durch unvollständige und sprachlich unpassende Formulierungen, Satzabbrüche, Fehler in der Lautabfolge und Wortfindungsstörungen. Ihr undeutliches Sprechen ist von fehlender Satzstruktur und verwirrender sprachlicher Organisation gekennzeichnet.

Zur Frustration des Zuhörers tragen zudem das fehlende Bewusstsein des Sprechers bezüglich seiner nur schwer zu verstehenden Äußerungen bei. Viele Polterer verfügen in Gesprächen also nur über schlechte sprachliche Eigenwahrnehmung.

(Quelle: Daly, 1993)